Nord Sardinien

Veduta Tenuta Rocca Bianca Azienda Viticola Case Vacanza Sardegna

Nord Sardinien

Roccabianca liegt wirklich ideal im Norden Sardiniens, wo man unglaublich viel unternehmen kann. Vom Golf dell’Asinara aus kann man einfach sowohl die Westküste als auch die Ostküste besichtigen.
Im Folgenden finden Sie Anregungen und Vorschläge zu möglichen Ausflugszielen. Wenn Sie bei uns übernachten, können Sie natürlich unseren Reiseführer konsultieren, in dem die 20 besten Routen im Norden Sardiniens und die 105 Strände der Nordküste beschrieben sind.

Castelsardo

Entfernung vom Roccabianca: 8 Km

Sie müssen zudem unbedingt die mittelalterliche Festung (bekannt als Castel Genovese) besichtigen, die auch heute noch, nach 900 Jahren, ihren antiken Reiz erhalten hat. Im Vorgebirge befinden sich auch das Schloss Castello dei Doria sowie die wunderschöne Kathedrale Sant’Antonio Abate, die Sie mit ihren mächtigen Mauern und dem aragonischen Glockenturm faszienieren wird. Eine wirklich einzigartige und zauberhafte Atmosphäre.
In Castelsardo gibt es auch einen gut ausgestatteten und effizienten Hafen, wo ca. 800 Boote anlegen können.
Für Küstenliebhaber hat Castelsardo wirklich viel zu bieten, zahlreiche Sandstrände (Marina, Lu Bagnu, Vignaccia, Baia Ostina), aber auch Felsen und Klippen (Pedraladda, Manganella und Punta la craba).
Im Sommer finden in Castelsardo außerdem viele interessante kulturelle Veranstaltungen statt.
Castelsardo ist der ideale Ort, um die unvergessliche Landschaft dieser Gegend zu Fuß, mit dem Pferd oder Fahrrad zu genießen. In diesem nach Natur duftenden Fleckchen des Mittelmeers gibt es viele Wälder, steile Klippen und atemberaubende Aussichtspunkte. Wenn Sie einmal einen Sonnenuntergang in Castelsardo gesehen haben, werden Sie dieses unglaubliche Naturschauspiel nie wieder vergessen. Nicht zuletzt sind dazu noch die Traditionen und das gute Essen, die Sie in den Restaurants des Ortes probieren können… Natürlich können wir Ihnen die besten empfehlen.

Alghero

Entfernung vom Roccabianca: 50 Km

Castelsardo liegt nur wenige Kilometer von Roccabianca entfernt im Golfo dell’Asinara, dem historischen Gebiet Anglona im Norden Sardiniens. Felsküsten wechseln sich hier mit kleinen Buchten ab, mit Ausnahme des Strandes Lu Bagnu. Dank dieser Lage haben Sie hier eine einzigartige und wunderschöne Aussicht auf die gesamte Küste des Golfes sowie auf Corsica.
Alghero ist eine Stadt in Sardinien mit starkem katalanischen Einfluss. Sie wurde lange Zeit von den spanischen Kolonialherren beherrscht, was natürlich auf Architektur, Traditionen, Küche (z.B. der berühmte Hummer auf katalanische Art) und vor allem auf die Sprache abgefärbt hat. Das Zugehörigkeitsgefühl der Leute zur Kultur des Mutterlandes ist auch heute noch sehr stark ausgeprägt.
Alghero steht für eine Vielzahl an Farben und Landschaften, Sonne und milde Temperaturen das ganze Jahr über, Geschichten und Legenden der antiken Kulturen. Wenn Sie in Alghero auf den alten Stadtmauern und über die gepflasterten charakteristischen Straßen spazieren gehen, bekommen Sie dieses besondere Gefühl der Bezauberung, das nur Städte, die am Meer liegen, ausstrahlen können. Ein Meer, das stets im Landschaftsbild und nur ein paar Schritte entfernt ist, ein Touristenhafen, wo sich die strahlenden großen Yachten mit den charakteristischen Farben der kleinen, örtlichen Fischerboote abwechseln.
Für Touristen ist Alghero vielleicht die Stadt im Norden Sardiniens, die so ziemlich alles bietet: Farben, Klima, Shopping, Nachtleben, Meer, Sonne, Aufregung… all das steht für Alghero. Erkunden Sie die Stadt bei einem Aperitif nach dem Strand oder einem romantischen Abendessen bei den Stadtmauern. Wunderschön und faszinierend.

Insel Asinara

Entfernung von Porto Torres: 20 Minuten mit dem Boot

Die Insel Dell, ist eine Insel mit einer Fläche von 52 km2, unbewohnte Gebäude immer noch berühmt für die Ausrichtung des berühmten Gefängnisses. Verwaltungstechnisch ist es Teil der Stadt von Porto Torres. Geographisch gesehen ist er vor Stintino im Norden von Cape Falcon gelegen. Morphologisch ist es gebirgig, mit hohen und zerklüfteten Küste, darunter Strände, die Sie inframezzano und Buchten sind noch intakt darunter fällt und fällt Andrew Arena. Die Vegetation ist auch für den Mangel an Wasser Kurse arm.
Die Möglichkeiten, die Asinara besuchen, sind viele, können Sie Fähren von Porto Torres verlassen reine Durchleitung oder bucht Ausflüge und organisierte Touren mit Mittagessen an Bord. In letzter Zeit sind einige Gruppen für Ausflüge in die Natur mit 4 × 4-Fahrzeuge oder auf andere Weise organisiert. Kaminöfen mit einem Besuch im Gefängnis (in der kurzen Ausflug) und Cala Reale besuchen und besuchen Sie das archäologische Museum, die königliche Residenz oder bei Cala d’Oliva und besuchen Sie das alte Dorf von Fischern und dem alten Gefängnis.

Besuchen Sie den Strand von Stintino

Entfernung vom Roccabianca: 55 Km

Strand La Pelosa
Der Strand La Pelosa wird von vielen Leuten als der Strand mit dem schönsten Wasser in ganz Italien betrachtet. Die türkise Farbe, das klare, durchsichtige Wasser und der feine weiße Sand erinnern eher an einen Traumstrand in den Tropen als an das Mittelmeer. Nur weil die bunten Tropenfische fehlen und die Vegetation ganz anders ist, wird uns wieder bewusst, dass wir in Sardinien sind. Keine Palmen, sondern mediterrane Vegetation sogar am Strand. Das einzige Problem sind wie so oft die Leute, zu viele wollen am Wochenende das Meer an diesem zauberhaften Strand genießen.
Dieser Strand liegt im Golf der Insel Asinara, im Nord-Osten von Capo Falcone, und ist durch die natürliche Barriere der Klippen von Capo Falcone und der Inseln Piana und Asinara vom offenen Meer geschützt. Das Meer ist daher immer ruhig, das Wasser flach, selbst wenn der Maestrale-Wind weht, wie es so oft in dieser Gegend geschieht.
Vor dem Strand liegt die kleine Insel mit dem charakteristischen aragonesischen Turm Pelosa, der 1578 zur Verteidigung der Küste erbaut wurde und von dem der Strand seinen Namen hat. Die Insel kann man über einen Furt zu Fuß vom Strand aus erreichen. Ein wenig weiter hinten liegt die Insel Piana, die in der Vergangenheit wegen ihrer Nähe zur Küste als Viehweide benutzt wurde. Die Tiere mussten schwimmen und wurden mit Booten zur Insel gezogen. Auch heute noch ist die Insel Privatbesitz. Hinter der Insel Piana sieht man die Umrisse der mächtigen Felsen der Insel Asinara aufragen. Viele Ausflüge zur Insel Asinara starten in Stintino.

Nurgahe von Sant’Antine

Entfernung vom Roccabianca: 60 Km

50 Km von Sassari entfernt liegt die Nuraghe Santu Antine, die auch Sa domo de su Re (das Koenigshaus) genannt wird, eine der mächtigsten Nuraghen in ganz Sardinien. Sie befindet sich in der Gemeinde Torralbe, in der Ebene von Cabu Abbas, wo es über 30 Nuraghen gibt, darunter auch die Nuraghe Oes.
Das Innere der Santu Antine: Die gesamte Nuraghe Santu Antine ist ein hervorragendes Beispiel für prähistorische, mittelalterliche Baukunst. Die ursprüngliche Höhe der zentralen Bastion wird auf 22 bis 24 Meter geschätzt; höher waren damals nur die ägyptischen Pyramiden.
Dieses großartige Bauwerk aus dem Jahr 1500 v.Chr. ist eine Nuraghe mit einem zentralen Bergfried und drei in den Schutzwall eingebauten Türmen, die zu späterer Zeit hinzugefügt wurden (ca. 3 Jahrhunderte nach dem Bergfried). Im Inneren befinden sich zahlreiche Verbindungen zwischen den Türmen, verschiedene Gänge entlang der Mauern oder Wehrgänge weiter oben. Der Bergfried hat 4 Nischen im Erdgeschoss. 2 Treppen führen an der Außenseite des Bergfrieds vom Hof aus in die oberen Etagen. Im Hof befindet sich auch ein 20 Meter tiefer Brunnen. Der Bergfried war ursprünglich ca. 22 Meter hoch, während er heute noch 17 Meter misst. In unmittelbarer Umgebung der Nuraghe findet man noch die Überreste der Dörfer aus verschiedenen Epochen, z.B. der der Nuragen, Karthager und Römer.

Utilizzando il sito, accetti l'utilizzo dei cookie da parte nostra. maggiori informazioni

Questo sito utilizza i cookie per fornire la migliore esperienza di navigazione possibile. Continuando a utilizzare questo sito senza modificare le impostazioni dei cookie o cliccando su "Accetta" permetti il loro utilizzo.

Chiudi